Springreiten

was ist das ?

Auszug Wikipedia

Springreiten
ist eine Disziplin des Pferdesports, bei dem Pferd und Reiter einen aus mehreren Hindernissen bestehenden Parcours in einer festgelegten Reihenfolge überwinden. Bei den Hindernissen kann es sich um Steilsprünge, Hochweitsprünge, Geländehindernisse (Gräben, Wassergräben, Wälle, Billards) handeln. Hindernisse können einzeln, als Distanzen oder als offene/geschlossene Kombinationen mehrerer Einzelhindernisse auftreten.
Weitere Infos siehe WIKIPEDIA Link unten
https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Springreiten&oldid=206085164

Springreiten für Einsteiger

Springen lernen leicht gemacht

Der verantwortungsvolle Ausbilder strebt im Sinne der klassischen Reitlehre stets eine vielseitige Grundausbildung seiner Schüler an. Dabei gehört das Reiten im leichten Sitz und über Hindernisse von Anfang an parallel zur dressurmäßigen Ausbildung unbedingt dazu. Ein Reiter, der mit verkürztem Bügel in allen drei Grundgangarten auf ebenem Hufschlag und über Hindernisse reiten kann, sitzt nicht nur ausbalancierter, losgelassener und beweglicher, sondern vor allen Dingen auch sicherer im Sattel. Kurz gesagt: Wer springen kann, ist sattelfester!

Schon allein aus diesem Grund verdient die Ausbildung im leichten Sitz einen hohen Stellenwert in der Grundausbildung. Idealerweise nicht erst nach vielen Jahren Dressurunterricht in der Abteilung, sondern von Anfang an systematisch und kleinschrittig in die Ausbildung integriert. Denn auch hier gilt: So früh wie möglich und so oft wie möglich! Doch es gibt noch mehr gute Gründe als die Verbesserung von Gleichgewicht, Losgelassenheit und Beweglichkeit: Springen lernen bringt Abwechslung, Motivation und vor allen Dingen viel Spaß!

Keine Angst. Das Bild unten ist schon für etwas Fortgeschrittene
Wie kommen wir denn dahin?

 
 
Springreiten